Badenligaforum/Landesligaforum-Nord

Forum für die Badenliga und die Landesliga Nord im Badischen Handball Verband
Aktuelle Zeit: 22.09.2018, 15:41

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: TV Hardheim - HSV Hockenheim
BeitragVerfasst: 29.09.2014, 23:21 
Offline

Registriert: 28.06.2010, 20:06
Beiträge: 386
TV Hardheim ringt mit einem beherzten Auftritt den Meisterschaftsfavoriten Hockenheim nieder
Abwehrleistung als Basis des Erfolgs
Von unserem Mitarbeiter Klaus Narloch

TV Hardheim - Hockenheim 24:19 (11:12)

"Es muss schon alles zusammen stimmen, wenn wir gegen Hockenheim eine Chance haben wollen", hatte sich Hardheims Trainer Bernd Becker noch vor der Begegnung gegen den Titelaspiranten aus Hockenheim geäußert. Es hat viel gestimmt an diesem Samstagabend, und der 24:19 (11:12)-Sieg gegen den
Favoriten ging auch in dieser Höhe voll in Ordnung, da der Gegner im zweiten Spielabschnitt nicht mehr viel Mittel hatte, den TVH ernstlich in die Bredouille zu bringen. Da stand Hardheims Abwehr, wie schon am letzten Spieltag in Birkenau, felsenfest und hatte dahinter mit Christian Ernst ein Torwart, der sich in der hochklassigen Begegnung von Minute zu Minute steigerte und seinen Teil dazu beitrug, dass die Gäste unter der 20-Tore-Marke blieben. Im Angriff ließ Thomas Withopf mit seinen vier entscheidenden Treffern in der Schlussphase beiden Gästetorhütern keine Chance, und damit war die Partie zugunsten der Hausherren gelaufen.
Von Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauern eine spielerisch gute Partie in der die Gastgeber von der ersten Minute an konzentriert zu Werke gingen, wohlwissend, welche Aufgaben auf sie zukommen sollten. Der TVH war im Angriff sehr variabel wartet geduldig auf seine Chance. Die auffälligsten Akteure bei den Gästen waren in den Anfangsminuten Dymal Kernaja und Mirko Hess, die es immer wieder schafften, eine Lücke in Hardheims Abwehr zu finden und mit Anspielen an den Kreis zu Treffern kamen. Auf der Gegenseite war Robin Steinbach kaum aufzuhalten. Thomas Farrenkopf brachte den TVH mit einen Tempogegenstoß in Führung, und nachdem Steffen Gärtner nachlegte, waren die Gastgeber bei der 7:5-Führung erstmals mit zwei Treffern vorne.

Hochklassige Partie

Danach entwickelte sich eine hochklassige Partie in der beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten und längst hatte der HSV gemerkt, dass die Punkte an diesem Abend nicht im Schongang zu holen sind. Dennoch nahmen die Gäste die 12:11-Führung mit in die Pause. Mit Sorge blickte man im Hardheimer Lager auf die Verletzung von Dominik Gärtner, der bereits nach 15 Minuten zum Zuschauen verdammt war, nachdem er sich den Fuß vertreten hatte. Hardheims medizinische Abteilung leistete jedoch in der Pause gute Arbeit und Dominik Gärtner konnte im zweiten Durchgang wieder mitwirken.
Er setzte per Siebenmeter auch Hardheims ersten Treffer nach der Pause und Henrik Bischof erzielte in Unterzahl den Ausgleich zum 13:13. Jeder in der Halle spürte jetzt regelrecht, dass an diesem Abend durchaus eine Überraschung möglich ist. Dies untermauerte der TVH mit vier Treffern in Folge zum 17:14 und brachten damit die Gäste immer mehr in Verlegenheit.
Die wussten sich immer öfters nur noch durch Fouls zu helfen und dezimierten sich selbst durch die Rote Karte an Dumitru, der in der 56. Minute nach einer rüden Attacke das Spielfeld verlassen musste. Bis dahin hatte Thomas Withopf ein wahres Feuerwerk abgebrannt und mit drei Treffern in Folge für klare Verhältnisse gesorgt.
Sieben Minuten mussten die Hardheimer beim Spielstand von 20:16 noch bangen. Doch die Gastgeber waren mit der fantastischen Unterstützung ihrer Zuschauer gewillt, diese Partie nicht mehr aus der Hand zu geben bogen mit dem sicheren Vorsprung von fünf Treffern auf die Zielgerade ein. Den Schlusspunkt setzte, passend zu Hardheims Galaauftritt, Philipp Steinbach mit einem sehenswerten Heber zum hochverdienten 24:19 in die Maschen. Es hat eben vieles gestimmt an diesem Abend in Hardheims Reihen.
Hardheim : Ernst (Tor), D. Leiblein, Bischof (5), P. Steinbach (3), Knobloch, Ackermann (2), D. Gärtner (3/3), L. Schneider, St. Gärtner (3), Kaak, Farrenkopf (1), Nenninger, Withopf (4), R. Steinbach (3).
© Fränkische Nachrichten, Montag, 29.09.2014



BADENLIGA: HOCKENHEIM VERLIERT ERSTMALS GEGEN DEN TV HARDHEIM:

Dem HSV gehen Ideen und Kraft aus

Der HSV Hockenheim hat in der Handball-Badenliga sein erstes Spiel in der noch jungen Saison bei seinem bisherigen Lieblingsgegner TV Hardheim überraschend mit 19:24 (12:11)-Toren verloren. Die vorherigen sieben Begegnungen hatte Hockenheim jeweils mehr oder weniger souverän für sich entscheiden können. Kein Wunder, dass Trainer Haris Halilovic nach dem Treffen gar nicht gut auf seine Truppe zu sprechen war: „Wir haben vornehmlich in der zweiten Halbzeit stets die falschen Entscheidungen getroffen. Ich weiß derzeit keine Begründung dafür, dass uns das Spiel nach einer ordentlichen ersten Halbzeit so aus den Händen geglitten ist. Ich habe meine Mannschaft vor den Hardheimer Rückraumschützen Thomas Withopf, Robin Steinbach und Kreisläufer Steffen Gärtner ausdrücklich gewarnt, doch die haben das Spiel dann doch entschieden. Uns haben einfach die zündenden Ideen gefehlt. Ich habe eigentlich nicht gedacht, dass wir noch einmal in solch eine Situation geraten würden…“

Halilovic wollte gar nicht auf die riesigen Personalsorgen seiner Mannschaft eingehen, denn erneut musste heftig improvisiert werden. Sergiu Dumitru und der nach zur „Ersten“ beorderte Benedikt Ruck mussten als „Notnagel“ dienen, kamen nur phasenweise zum Einsatz. Deshalb blieb gerade mal ein Auswechselspieler übrig. Zu allem Überfluss gingen Philippe Schinke und Pascal Freiseis mit Fußblessuren ins Spiel hinein. Das HSV-Lager gleicht derzeit eher einem Lazarett als einer intakten Mannschaft… Ganz im Gegensatz dazu konnten die Odenwälder aus dem Vollen schöpfen. Sie präsentierten sich ihren mehr als 400 Zuschauern in voller Mannschaftsstärke.

Für Hockenheim kam in diesem Spiel alles Negative zusammen. Die beiden Keeper Pascal Lang und David Rojban – zuletzt in überragender Form – bekamen kaum mal einen Ball zu halten und Dymal Kernaja, Freiseis und Schinke hatten Pech mit insgesamt acht Holztreffern und scheiterten viel zu oft am guten Hardheimer Keeper. Lediglich der siebenfache Torschütze Mirko Hess fand an diesem Tag einigermaßen Normalform.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit noch gut für die Hockenheimer aus, die das Spiel stets offen hielten und mehrfach in Front lagen. Keiner Mannschaft gelang ein größerer Vorsprung. Beide Teams fighteten auf Augenhöhe und legten das Hauptaugenmerk auf konzentrierte Defensive. Mit einer knappen 12:11-Führung gingen die Rennstädter in die Pause.

Die zweite Spielhälfte begann gut für den HSV, denn Freiseis konnte auf 13:11 erhöhen und viele im Gästelager rechneten eigentlich damit, dass sich der HSV nun lösen könnte. Doch weit gefehlt. Vielmehr waren es die Hardheimer, die die Initiative ergriffen und nach Hess‘ 14:13 das Geschehen in die Hand nahmen. Während der TVH auf 17:14 (48.) davon zog, blieb Hockenheim acht Minuten lang ohne Erfolgserlebnis. Das war der Knackpunkt. Trotz großen Bemühens kam Hockenheim nicht mehr zurück ins Spiel. Der Gastgeber spielte dagegen auf einer Euphorie-Welle und traf nach Belieben.

An Einsatz und Kampfbereitschaft hat’s beim HSV nicht gemangelt. Einzig die Kraft hat am Ende gefehlt. Die 19:24-Niederlage war nicht zu vermeiden.

HSV: Rojban, Lang; Freiseis (2), Müller (2), Wolf, F. Gubernatis, Hess (7), Dumitru, Ruck, Schinke (3), Kernaja (5/2).

Quelle. HSV Hockenheim

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Tja -jede Serie geht mal zu Ende :fb4: (2 EURO ins Phrasenschwein :mrgreen:)

Und zum Thema "Hardheim konnte personell aus dem Vollen schöpfen": Klar, die Ersatzbank war besser besetzt als beim HSV, aber der TVH hatte keinen Ersatztorhüter, einige Hardheimer Leistungsträger gingen ebenso mit diversen Blessuren ins Spiel und ein Niko Neuhaus hätte sicherlich auch noch ein paar zusätzliche Akzente gesetzt... :fb1:
Also einfach mal anerkennen: Der TV Hardheim hat an diesem Abend einfach richtig gut gespielt. :n2:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29.09.2014, 23:21 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Ball, Erde, Haus, Liebe, Quelle, Reise, Spiele, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Spiele, TV, Ball, Haus, Erde

Impressum | Datenschutz